Sonderpreis noch bis zum 20.04.
Sie sparen 7€ auf den Originalpreis!

Pizzastein 38x30x1,5cm aus
Cordierit inkl. Schaufel
Zum Bestellformular

Benutzung des Pizzasteins
PDF Drucken E-Mail

Die Benutzung des Pizzasteins ist spielend einfach

1. Legen sie den Pizzastein auf den mittleren Gitterrost in ihrem Backofen und heizen sie ihn mindestens 30 Minuten auf höchster Stufe auf (Ober- / Unterhitze mit mind. 250°C). Wie empfehlen den Pizzastein nicht direkt auf den Boden zu legen, damit die Luft zirkulieren kann und kein Hitzestau ihre Unterhitzeheizspiralen zerstört. Der Pizzastein beginnt nun mit der Speicherung der Wärmeenergie. In der Zwischenzeit empfiehlt es sich schon die Pizza zu belegen.

2. Nach einer Aufheizzeit von ca. 30 Minuten ist der Stein betriebsbereit und fertig zum Backen. Mit der mitgelieferten Pizzaschaufel schieben sie ihre Pizza direkt auf den heissen Stein und können nun die Pizza in 5-7 Minuten je nach Dicke des Pizzateigs abbacken. Durch die besondere Materialbeschaffenheit nimmt der Pizzastein das entstehende Schwitzwasser vom Teig auf. Gleichzeitig wird die Pizza durch den direkten Hitzekontakt ähnlich wie bei einem Kontaktgrill von unten überall gleichmässig durchgebacken. Das Ergebnis ist ein krosser knackiger Pizzateig wie beim Italiener. Auch der Belag trocknet durch die extrem kurze Backzeit nicht aus.

3. Anschliessend holen sie die Pizza mit der Pizzaschaufel wieder heraus und können nun weitere Pizza oder Pizzabrötchen vom Teigrest backen. Sollten sie den Backvorgang beenden wollen so lassen sie den Pizzastein einfach auskühlen. Durch die hervorragende Wärmespeicherung wird er noch ca. 3-4 Stunden warm sein. Sie können ihn nach dem kompletten Abkühlen entnehmen und wieder verstauen, oder sie lassen ihn einfach im Backofen bis zur nächsten Benutzung.
 

Reinigung des Pizzasteins

Der Pizzastein ist ein natürliches Produkt aus gebranntem Ton. D.h. nach starker Benutzung kann er durch angebrannte Belagreste fleckig aussehen. Für eine Reinigung sollten sie mit einem Ceranfeldschaber Angebranntes abkratzen und mit einem kleinen Handfeger auskehren. Sofern sie über eine Pyrolyse- bzw. Selbstreinigungsfunktion in ihrem Backofen verfügen können sie den Stein natürlich auch damit reinigen. Er hält Temperaturen von über 1200°C aus.

Der Pizzastein ist nicht spülmaschinengeeignet und sollte wenn nur sehr sparsam mit Wasser gereinigt werden, da er Wasser aufnimmt und speichert. Beim anschliessenden Aufheizen besteht sonst die Gefahr dass er Spannungsrisse bekommt und zerbricht. Sollten sie den Pizzastein wirklich von Zeit zu Zeit mit Wasser reinigen wollen so benutzen sie kein Spülmittel und lassen sie den Stein mindestens 2 Wochen an einem warmen Ort trocknen.